| 1vund habe keinen Grund des Rückhaltens mehr. Mühe habe ich bey den Untersuchungen die im Anfange ehe das Bild klar war recht schwierig waren, nicht gescheut, möge der Schluß den ich aus den Beobachtungen gezogen Ihnen und mithin allen gefallen.

Heut hatte ich Audienz bey Seiner Excellenz dem Herrn Minister von Altenstein. Sie schloß zu meiner Beruhigung, hat mich aber fast zu Thränen gebracht. Herr Rudolphi hatte wohl recht, daß er mir immer sagte ich solle einen Plan zu einem Petrefacten Museum einreichen und um Übertragung von dessen Direction ersuchen.

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Christian Gottfried Ehrenberg an Alexander von Humboldt. [Berlin], [1833] , hg. v. Anette Wendt unter Mitarbeit von Eberhard Knobloch und Linda Kirsten. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 11.05.2022. URL: https://edition-humboldt.de/v8/H0016525


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0016525