Faksimile 1r
Große Ansicht (Digilib)

Bildnachweis

| 1r

Berlin 14. Sept. 1855.

Innigst verehrter Herr

Wenn auch die Geburtstage im späteren
Leben die größten Feinde der Men-
schen sind, so erlauben Sie doch zu die-
sem neuen Siege über den Erbfeind
Ihnen meinen herzlichsten Glückwunsch
auszusprechen. Vorgestern sprach ich
den alten Herrn Dishen aus Peters-
burg
, der uns damals so freundlich
in seinem Hause bewirthet, und mit
Romberg-Violoncell Concerte er-
heiterte und der jezt sehr schwer be-
weglich, eine Reise nach Deutschland
unternommen hat, um sich auf Rath
der Ärzte zu verjüngen, was ihm
auch ziemlich gelungen zu seyn scheint.
Er leidet an Asthma und hat die
Treppen bis zu mir nur durch

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Christian Gottfried Ehrenberg an Alexander von Humboldt. Berlin, 14. September 1855, hg. v. Anette Wendt unter Mitarbeit von Eberhard Knobloch und Linda Kirsten. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 11.05.2022. URL: https://edition-humboldt.de/v8/H0016520


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0016520