Für dieses Dokument liegen keine Faksimiles vor. | 1r

Ich bin ganz betrübt darüber, theurester
Freund und College, dass Sie mich gestern
verfehl[t] haben. Ich flehe[,] dass Sie mich heute
entschädigen, da ich aber leider! (von 12
bis 1 ½ Uhr) Klotzschen (wegen der Tange
aus dem Meer de Sag innerhalb der ZeileSargasso ohne
Wurzel und Früchte) wie langweiligen
Amerikanern „Stell Dich eine“ habe geben
müssen, so muss ich Sie bitten, Verehrter
Freund erst gegen 2h zu kommen[.] Ich gehe
zwar aus, bin aber, grippé, in den lezten
Wochen ziemlich leidend gewesen, ohne
unnüz zu klagen[.]

Mit alter Verehrung
Ihr

AlHumboldt

Ostersontag

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Alexander von Humboldt an Christian Gottfried Ehrenberg. [Berlin], [20. April 1851] , hg. v. Anette Wendt unter Mitarbeit von Eberhard Knobloch und Linda Kirsten. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 7 vom 07.09.2021. URL: https://edition-humboldt.de/v7/H0016499/1r


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0016499/1r