Für dieses Dokument liegen keine Faksimiles vor. | 1r

Ihr Brief, theurer Freund,
den Sie für unbefriedigend
schelten, hat mich sehr
beruhigt. Ich sehe dass die
Sache minder klar ist, als
Herr Schwann behauptet
und dass jene Kügelchen
des Maisches wohl nicht
unzertrennlich von der
Gährung sind. Die amylum
körner die übrigens ganz
dicht sind, liegen auch im
Argen[.] Darf ich Sie bitten
beifolgende 8 thaler an
Herrn Schick für Hossauer
zu geben[.] Ich brauche
keine Quittung.

Dankbarst
Ihr

AHt

Sonnabend

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Alexander von Humboldt an Christian Gottfried Ehrenberg. [Berlin], [wohl um 1838] , hg. v. Anette Wendt unter Mitarbeit von Eberhard Knobloch und Linda Kirsten. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 11.05.2022. URL: https://edition-humboldt.de/v8/H0016497


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0016497