Faksimile 1r | 1r

Es ist mir recht schmerzlich, dass eine mir
recht unerwartet kommende Einladung des
jungen Prinzen Friedrich Wilhelm mich heute
abhält auf die Akademie zu gehen. Aber
die Sache liegt in Ihrer hülfreichen Hand[.]
Da wir 1000 Reichsthaler zusammen bringen müssen,
so wäre es allerdings wichtig, dass die
höhere Forderung 600 statt 500 Reichsthaler durchginge,
denn der G. R. Schulze schreibt mir, dass
der Minister nicht die geforderten
300 Reichsthaler, sondern nur 200 Reichsthaler gegeben hat.
Geben Sie Sich, theurer Freund, keine
Mühe mir zu schreiben. Ich weiss,
dass Sie thun, was möglich ist.

Mit innigster

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Alexander von Humboldt an Christian Gottfried Ehrenberg. [Berlin], [Juni 1856] , hg. v. Anette Wendt unter Mitarbeit von Eberhard Knobloch und Linda Kirsten. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 6 vom 13.10.2020. URL: https://edition-humboldt.de/v6/H0016469/1r


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0016469/1r

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der edition humboldt digital vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit einem Punkt gekennzeichnet.