| 1r

Wie sehr beklage ich die beiden Herrn
Brüder wieder verfehlt zu haben,
und doch möchte ich Ihnen gern
danken für Ihre schönen Mitthei-
lungen, auch  Kommentar Ulrich Päßler
Wohl ein Prismen- oder Linsenporrhometer. Hermann und Adolph Schlagintweit gaben an, Erfinder dieser Messinstrumente zu sein. Vgl. Schlagintweit, H. 1849, 4.

 [Schließen]
Ihren sehr eigenthüm
lichen Distanzmesser
sehen. Könnten
Sie mich übermorgen Mittwochs
zwischen 1–2 Uhr mit Ihrem
Besuche erfreuen od, wenn Ihnen die  innerhalb der Zeile
dieser
Tag unlieb ist[,] jeden
anderen den Sie mir aber vorher
anzeigen[.]

Mit freundschaftlichster
Hochachtung
Ihr
AlHumboldt

Potsdam
Montags

Anmerkung (am unteren Rand) 21[.] Aug 1850

| 1v

Sr Wohlgeboren
Herrn Dr Schlagintweit
in
Berlin
Dorotheenstraße
n 86 u 87
frei  Poststempel, 21. August 1850.

 [Schließen]
Anmerkung (am oberen Rand) 21/8

AlHumboldt

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Alexander von Humboldt an Adolph und Hermann Schlagintweit. Potsdam, 21. August 1850, hg. v. Moritz von Brescius, Linda Martin und Ulrich Päßler unter Mitarbeit von Dominik Erdmann. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 6 vom 13.10.2020. URL: https://edition-humboldt.de/v6/H0016458


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0016458