| 1r

[...] Euer Excellenz

 Kommentar Linda Martin
Humboldt fügte Textstellen und Inhalte dieses Briefes in sein Werk Kosmos ein. Vgl. Humboldt 1845–1862, III, 71 f.

 [Schließen]
Ihrem Wunsche gemäss
bin ich so frei Ihnen die Stelle aus  Kommentar Linda Martin
Saussure 1786–1796.

 [Schließen]
Saussure
mitzuteilen, erlauben Sie, dass wir Ihnen zuerst unseren herzlichen Dank für die grosse Freude aussprechen, die Sie uns durch die gütige Zusendung Ihrer  Kommentar Linda Martin
1849 erschien die dritte Auflage von Humboldts Ansichten der Natur (Humboldt 1849).

 [Schließen]
Ansichten der Natur
bereitet haben.

Die Stelle über das sichtbar werden der Sterne am Montblanc fand ich noch Sonntag abends, wenn ich bis jetzt verschob, Ihnen darüber zu schreiben, so war es nur weil ich alle Excursionen auf grössere Berge, die in den Voyages e nthalten sind, durchging um das Phäno men etwa ein 2tes Mal erwähnt zu finden; allein es kom̅t nicht mehr vor;  Kommentar Linda Martin
Vielmehr § 2009. Vgl. Saussure 1786–1796, IV, 198f.

 [Schließen]
Die Stelle findet sich in der Quartausgabe der Voyages dans les Alpes Neuchâtel 1779–1796 Band IV. Seite 199. § 2007
. Da Saussure dort sagt, dass nicht er selbst sondern nur seine Führer Kommentar Linda Martin
In dieser Nebenrechnung rechnet Humboldt die in Saussure 1786–1796, IV, 144 angegebene Höhe des zweiten Nachtlagers von  Toise: Längemaß (Frankreich), Humboldt verwendet auch die griechische Bezeichnung 'hexapus' (6 Fuß), 1.995 Toise entsprechen 3,89 km1995 Toisen bei der Besteigung des Mont Blanc durch Horace-Bénédict de Saussure im Jahr 1787 in französische Fuß um.

 [Schließen]
Nebenrechnung des Empfängers (am rechten Rand) 1995 × 6 = 11970
die Sterne sahen, darf ich wohl meinen Brief so weit ausdehnen Saussures eigene Worte darüber | 1vanzuführen:

Etoiles visibles en plein jour. La grande pureté et la transparence de l’air, qui sont les causes de l’intensité de la couleur bleue du ciel, pro duisent vers le haut du Mont Blanc un singulier phénomène, c’est que l’on peut y voir les étoiles en plein jour, mais pour cela, il faut être entièrement à l’ombre et avoir même au-dessus de la tête une masse d’ombre d’une épaisseur considerable, sans quoi, l’air trop fortement éclairé fait évanouir la faible clarté des étoiles. L’endroit le plus convenable pour faire cette observation le matin, était la montée qui conduit a l’épaule du Montblanc ,  Saussure verweist hier auf § 1985 seines Werkes (vgl. Saussure 1786–1796, IV, 165–167).

 [Schließen]
§. 1985
; quelques-uns des guides ont assuré avoir vu de-là des étoiles; pour moi je n’y songeais pas, en sorte que je n’ai point été le témoin de ce phénomène; mais l’assertion uniforme des guides ne me laisse aucun doute sur la réalité.

In dem erwähnten  Kommentar Linda Martin
Vgl. Saussure 1786–1796, IV, 165–167.

 [Schließen]
§ 1985
findet sich für diese Stelle keine Höhenangabe, sondern nur dass sie Saussure ½ halbe Stunde nach dem Aufbruche vom 2ten Nachtlager ( Toise: Längemaß (Frankreich), Humboldt verwendet auch die griechische Bezeichnung 'hexapus' (6 Fuß), 1.995 Toise entsprechen 3,89 km1995 Toises) erreichte. Die Besteigung begann am 1sten | 2rAugust 1787; die Sterne wurden am 3ten August morgens gesehen.

Wir selbst haben bei unseren  Kommentar Linda Martin
Forschungsergebnisse zu ihren Expeditionen in die Alpen veröffentlichten Adolph und Hermann Schlagintweit in ihrem Werk Untersuchungen über die physicalische Geographie der Alpen in ihren Beziehungen zu den Phænomenen der Gletscher, zur Geologie, Meteorologie und Pflanzengeographie. Vgl. Schlagintweit, H./Schlagintweit, A. 1850.

 [Schließen]
Expeditionen auf den Großglockner  Pied: Längenmaß (Frankreich), 12.213 Pied entsprechen 3,97 km12213 Pariser Fuß  Pied: Längenmaß (Frankreich), 12.213 Pied entsprechen 3,97 km Anmerkung des Empfängers (am rechten Rand) 12213 Pariser Fuß die Wildspitze  Pied: Längenmaß (Frankreich), 11.489 Pied entsprechen 3,73 km11489 Pariser Fuß und den Similaun  Pied: Längenmaß (Frankreich), 11.135 Pied entsprechen 3,62 km11135′
niemals weder auf dem Gipfel noch etwas unterhalb desselben Sterne gesehen, auch die Führer, welche uns dabei begleiteten, berichteten uns nie von früheren Beobachtungen ähnlicher Art.

Ich bin mit ausgezeichneter Hochachtung und Verehrung Euer Excellenz dankbarst ergebebener Hermann Schlagintweit Dorotheenstraße 86.87.

Berlin den 25. October 1849.

Nebenrechnung des Empfängers (am unteren Rand)  Kommentar Linda Martin
Umrechung eines Toisen-Wertes in französische Fuß.

 [Schließen]
2460 × 6 = 14760

| 2v

Anmerkung des Empfängers (am oberen Rand) Sterne bei Tage sehen. (Montblanc)

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Hermann Schlagintweit an Alexander von Humboldt. Berlin, 25. Oktober 1849, hg. v. Moritz von Brescius, Linda Martin und Ulrich Päßler unter Mitarbeit von Dominik Erdmann. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 6 vom 13.10.2020. URL: https://edition-humboldt.de/v6/H0016440


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0016440