| 1rIn meinem  Der Abschnitt „Naturgemaelde. Allgemeine Uebersicht der Erscheinungen“ im ersten Band von Humboldt 1845–1862.
 [Schließen]
Naturgemalde
bin
ich in den Unterschieden der
Stein u Braunkohlen formation
ganz nach Lindley, Brongniart
und den schönen Aufsazen
von Endlicher u Unger S 456
und
Jussieu Botanique p 720 wo gewiss
Adolphe Brogn. [sic] geholfen hat.
In der Benennung der Familien
halte ich, theurer Freund, streng
an Ihrem [sic] Ihrem treflichen Hand
buch
. Heute muss ich Sie
um eine baldige Belehrung
bitten. Ich brauche da
Lindley erw u Rob. Brown
erwiesen haben dass mehr
Coniferen in den Steinkohlen
als Palmen vorkommen

fur Cycadeen u
Araucarienartige
Coniferen der Stein
kohlen

gern den gemeinsamen Aus-
druk Dicotyledonen  innerhalb der Zeile Gymnosperme
Dicotyledonen
Jussieu p 587.
Nun finde ich aber in einem
| 1v  Das undatierte Manuskript Heinrich Göpperts zur Flora der Steinkohleformation befindet sich in Humboldts Nachlass, SBBPK, Handschriftenabteilung, Nachl. Alexander von Humboldt, gr. Kasten 5, Nr. 99.
 [Schließen]
Manuscriptaufsaze
den mir Göppert
uber Steinkohlen gemacht hat
Coniferen u Cycadeen

Monochlamydeen

genannt. Diesen Namen finde ich
bei Endlicher fur Coniferen und
Piperiten p 413 aber die
CycadeenAnmerkung des Empfängers (am linken Rand)⎡acrobryae[,]
der Coniferen
acramphibryae
stellt er weit davon
p 412.

Meine Frage ist 1) darf ich
fortfahren Coniferen und Cycadeen
gymnosperme Monocotyl  innerhalb der ZeileDico-
tyledonen
zu nennen, der
Name ist ja wohl von
Brown
. 2) darf ich als Familien
ohne Ringholz und doch bestimmt
Dicotyledonisch nach Decaisne
die Menispermées und einige
Aristolochien (A. labiosa und
A Clematitis) anfuhren. Ich
habe Decaisne’s Memoire uber
Holzstructur
auf dem Tische. Ich frage bloss dass
Sie ihn doch fur genau
halten?

Dankbarst
Ihr AlHt

Mittwoch

| 2r

Anmerkung des Empfängers (am linken Rand) Oxybaphus / Mirabilis Phytolacca dio[i]ca mehrere Umbellaten Amaranthus Piper Peperomia   Vollbildansicht Bildbeschreibung Schematische Zeichnungen von pflanzlichen Gefäßelementen über das gesamte Blatt verteilt  [Schließen]   

| 2v Sr Wohlgeboren
Herrn Prof. Kunth
frei

Zitierhinweis

Alexander von Humboldt an Carl Sigismund Kunth. [Berlin], Mittwoch, [26. August 1844 – 30. Oktober 1844] , hg. v. Ulrich Päßler unter Mitarbeit von Klaus Gerlach und Ingo Schwarz. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 5 vom 11.09.2019. URL: https://edition-humboldt.de/v5/H0015182


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0015182

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der edition humboldt digital vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit einem Punkt gekennzeichnet.