Achtung! Bei diesem Dokument handelt es sich um die archivierte Version 3 vom 14.09.2018.  Zur aktuellen Version 8 vom 11.05.2022

Faksimile 2r
Große Ansicht (Digilib)

Bildnachweis

| 2rUmgekehrt: Ich hatte Schenkel die mit Gold und
Zink nur schwach zukten. Baden Sie den Nerv
in oleum tartari p deliquium. Seine Reizem
pfänglichkeit wird in 3 Min. so fürchterlich da-
durch erhöht, daß der Schenkel nun mit Zink
u Zink heftig zappelte. Und diese Munterkeit ist
anhaltend auf 20 Min p. Ueberreizen Sie aber den
Nerv durch ein alcalisches Bad von 8–10 Minuten
so entsteht tetanus, endlich volle Unempfindlichkeit.
Gold und Zink bringen dann keine Spur von Bewe
gung hervor. Gießen Sie nun Kochsalzsäure auf
den überreizten Nerv, es brauset u bald, bald
drauf ist die Reizempfänglichkeit wieder da. Der
Schenkel zappelt nun wieder. Oft wiederholt.

Die Säuren, Cinchona scheinen den
Muskel zu constringiren, die Masse
zu stärken die die Nervenkraft besee-
len soll. Ich glaube Hufeland Pathoge-
nie p 121
. hat davon geahndet, ein Buch
das sonst viel schlechtes u meine Definition
der Lebenskraft, als Eigenthum, aufführt.

Auch glaube ich nicht daß Säuren den Nerv
deprimiren, asthenisch wirken weil sie zer-
fressen. Das geschieht gar nicht. Ich habe nun
auch entdekt, daß oxygenirte Kochsalzsäure die
Nervenerregbarkeit furchtbar erhöht, stärker noch
wie bei den Pflanzen. Ich [habe] nakte Schenkel durch be-
nezen des crural nerv mit derselben zum  über der Zeilelebhaften Zappeln ge-
bracht. Ja, ich habe ein Herz, das  über der Zeilelange nicht mehr pul-
sirte, durch dephlog. Salzsäure wieder zu anhalten
dem Pulsiren erwekket. Mit gem. Salzsäure
will der Versuch nie glükken.

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Alexander von Humboldt an Samuel Thomas Soemmerring. Bayreuth, 7. Februar 1796, hg. v. Ulrich Päßler unter Mitarbeit von Klaus Gerlach und Ingo Schwarz. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 3 vom 14.09.2018. URL: https://edition-humboldt.de/v3/H0002658/2r


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0002658/2r