| 2rran es liegt, daß Ihnen die Versuche mit dem Metallkalche nicht glükken wollen, da sie doch Klaproth und andern glükken und mit dem freilich viel deutlicheren der oxygenirten Kochsalzsäure in so naher Verbindung stehen. Lesen Sie Uslars Fragmente neuerer Pflanzenkunde, Sie werden meine Ideen und Versuche darin sehr erweitert finden. Der Uslar ist ein sonderbar Gemisch von Scharfsinn und Unwissenheit. Auch Pfaffs Versuch, daß Frösche in dephlogistirter Kochsalzsäure Gas getötet reizbarer werden, pagina 126 und 292, sezt meine Versuche über das Keimen ins gehörige Licht. Mein Buch wird im Herbst erscheinen, da ich in wenigen Tagen nach der Schweiz abgehe. Bis zum 14ten Julius treffen mich Ihre Briefe noch hier, nachmals schikken Sie sie (falls Sie mir schreiben wollen) an Wilhelm, der jetzt in Berlin ist, an Legations Rath von Humboldt nach Berlin. Wilhelm treibt fast nichts als praktische Anatomie und (wie Loder meint) secirt und präparirt er sehr geschikt. Er treibt es um zu sehen, was man daraus für Psychologie nicht lernen könne. Das hätte er kürzer  Soemmerring 1791–1796, V/1.

 [Schließen]
in Ihrem treflichen Abschnitt übers Hirn im 5ten Bande
, den ich unaufhörlich studire, gehabt. Könnte ich Sie doch sprechen, ich habe so viel gesammlet, so viel zu fragen. Ich komme im November aus der Schweiz zurük. Ich sehe Sie wohl dann.

Vergessen Sie nicht Ihren alten Alexander, der jezt viel solider ist, als sonst. Sie würden gewiß zufriedner mit mir sein. Empfehlen Sie mich Ihrer liebenwürdigen Gattin!

Humboldt.

Goldkronach, den 29. Junius 95

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Alexander von Humboldt an Samuel Thomas Soemmerring. Goldkronach, 29. Juni 1795, hg. v. Ulrich Päßler unter Mitarbeit von Klaus Gerlach und Ingo Schwarz. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 7 vom 07.09.2021. URL: https://edition-humboldt.de/v7/H0002657


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0002657