Faksimile 1r
Große Ansicht (Digilib)

Bildnachweis

| 1rIch habe an dem heutigen, etwas
beschäftigten Tage nur die wenige
Musse, Ihnen zu sagen, mein
theurer H Professor, wie innigst
es mich freut, dass Sie, der
Sie als Botaniker, Weltumsegler
und mit den meteorologischen
Erscheinungen bes(?) vertraut,
eine Pflanzengeographie geschrie-
ben haben. Der Plan Ihres Werckchens hat mich um so
mehr angesprochen, als neuer-
lichst man die Verbindung
zwischen Bot. und Meteorologie
ganz missverstanden u. unter
Schouw’s Händen die Pflan-
zengeographie in eine
rein meteorol. Abhandlung
ausgeartet ist. Ihre Abh.
über  Sumpfteichfaden

 [Schließen]
Zanichellia
wird aller
dings in Brog. An. erscheinen[.]
Sie war, als ich abging[,] in
Mirbel’s Händen dem sie sehr
gefiel  am linken Rand⎡weil er
sich münd-
lich einiges
daraus hatte
begreiflich
machen
lassen
. Ich verstand aus Ih-
rem damaligen Briefe, ich
sollte sie dort zur Uebersezung
lassen, da von deutschen

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Alexander von Humboldt an Franz Julius Ferdinand Meyen. Berlin, 24. Januar 1836, hg. v. Petra Werner unter Mitarbeit von Ingo Schwarz und Tobias Kraft. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 7 vom 07.09.2021. URL: https://edition-humboldt.de/v7/H0001224/1r


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0001224/1r