Für dieses Dokument liegen keine Faksimiles vor. | 5r

Mit meinem Reisegefährten Alexandre Bonpland bin ich überaus zu
frieden. Es ist ein würdiger Schüler Jussieu’s, Defontaine’s u
besonders des alten wunderlichen Richard’s (der wohl der beste Botanist
in Paris ist)[.] Er ist überaus thätig, arbeitsam, sich leicht in Sitten
u Menschen findend, spricht sehr gut spanisch, ist sehr muthvoll u uner-
schrokken. Er hat vortrefliche Eigenschaften eines reisenden Naturalisten. Die
Pflanzen mit doubletten über 12000 hat er allein getroknet, die Beschrei-
bungen sind etwa zur Hälfte sein Werk. Oft haben wir jeder besonders
dieselben Pflanzen beschrieben, um gewisser zu sein. In der Guayana
wo man wegen der Mosquiten die die Luft verfinstern, Kopf u Hän-
de stets verdekt halten muß, ist es fast unmöglich am Tageslicht zu
schreiben. Man kann die Feder nicht ruhig halten, so wüthig schmerzt
das Gift dieser Insekten. Alle unsre Arbeit geschah beim Lichte unter der ZeileFeuer in einem
Theile der Indianischen Hütten, wo d innerhalb der Zeilekein Sonnenstrahl eindringt u
in die man auf dem Bauch kriecht. Dort erstikt man fast vor
Rauch[,] aber leidet weniger von den Mosquitos. In Maypure retteten wir
uns mit den Indianern mitten in die Catarakte, wo der Strohm rasend
tobt u wo der Schaum die Insekten vertreibt. In Mi innerhalb der ZeileHiguerote
gräbt man sich Nachts in den Sand, so daß bloß der Kopf hervor-
ragt u der ganze Leib mit  Preußisches Zoll: Längenmaß (Preußen), 3,5 Preußisches Zoll entsprechen 9,15 cm3–4 Zoll Erde bedekt bleibt. Man
hält es für Fabel wenn man es nicht sieht. Sonderbar daß wo die
schwarzen Wasser[,] eigentlich die kaffeebraunen Flüsse (Atabapo,
Guainia … ) anfangen weder Mosquitos noch Crocodille gefunden
werden.

Und Du, mein Guter, wie führst innerhalb der Zeileführst Du im häuslichen stil-
len Glükke Dein arbeitsames Leben fort? Wie glüklich bist Du
diese undurchdringlichen Wälder am Río Negro; diese Palmenwelt
nicht zu sehen – es würde Dir unmöglich scheinen Dich nochmals
an einen Kienenwald zu gewöhnen. Nur hier, hier u selbst
nicht mehr hier, in der Guayana in SüdAmerika ist die Welt
recht eigentlich grün. Der Artocarpus incisus, den man in der
Guayana kultivirt, gedeiht vortreflich. Ich kenne Plantagen welche
4–500 Stämme besizen. Vierjährige Bäume geben unzählige
Früchte[,] sind  Fuß: Längenmaß (Preußen), 30 Fuß entsprechen 9,42 m30 Fuß hoch u haben  Fuß: Längenmaß (Preußen), 3 Fuß entsprechen 0,94 m3 Fuß lange u  Preußisches Zoll: Längenmaß (Preußen), 18 Preußisches Zoll entsprechen 47,08 cm18 Zoll breite Blätter!
 am linken RandAber Epoche in der Geschichte des Akkerbaus macht das Zukkerrohr von Ota-
heiti
, das man in ganz Westindien baut, das 3fach dikker
als das alte hier sonst gewöhnliche ist u wenigstens ⅓ mehr
Zukker giebt. Diese Pflanze allein könnte Cooks Namen verewigen.

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Alexander von Humboldt an Karl Ludwig Willdenow. Havanna, 21. Februar 1801, hg. v. Ulrich Päßler unter Mitarbeit von Klaus Gerlach und Ingo Schwarz. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 11.05.2022. URL: https://edition-humboldt.de/v8/H0001181/5r


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0001181/5r