Für dieses Dokument liegen keine Faksimiles vor. | 3vKampfer, Terpentin, Theer, verpichte Bretter, Aufhängen der Kisten
an Seilen in freier Luft, alle in Europa ersonnenen
Künste scheitern hier u unsere Geduld ermüdet. Ist man
3–4 Monath abwesend, so kennt man sein Herbar. kaum
wieder, von 8 Exemplaren muß man 5 wegwerfen[,] vollends in
der Guayana, dem Dorado u dem Amazonenlande, wo
wir täglich im Regen schwammen, am Atabapo wo unter
Wilden, die stets vom Faulfieber leiden, unsere Gesundheit
unbegreiflich widerstand. Vier Monathe lang schliefen wir in
den Wäldern, von Crocodillen, Boas u Tiegern (die hier
selbst Canoen anfallen) umgeben, nichts genießend als Reis,
Ameisen, Manioc, Pisang u Orinoco Wasser und bisweilen
Affen; von Mandavaca bis zum Vulkan Duida, von
den Grenzen des Quito bis Surinam hin Strekken von 8000
Meilen
treffend, in dem kein Indianer[,] nichts[,] nichts als Affen
u Schlangen leben, das Gesicht, die Hände von Moskitenstichen
geschwollen … Aber dagegen auch welcher Genuß in diesen majestä-
tischen Palmenwäldern, diese Verschiedenheit unabhängiger freier Indianische[r]
Völkerschaften, diesen Rest Peruanischer Kultur unter Nazionen,
die ihren Akker wohl bestellend, Gastfreundschaft ausübend,
sanft u menschlich scheinend wie die Othaheiter, wie sie,
– Anthropophagen sind. Ueberall, überall, im freien Süd
Amerika
(ich rede von dem Theil südlich von den Katarakten
des Orinoco, wo außer 5–6 Franziskaner Mönchen kein
Weißer Mensch vor uns eindrang) fanden wir in den Hütten
die entsezlichen Spuren des Menschenfressens!!

Meine Gesundheit u Fröhlichkeit hat troz des ewigen Wechsels von
Nässe, Hize u Gebirgskälte (der südliche Theil der Guayana, die
Parime ist keineswegs ein seichtes ebenes Land, wie es die Geographen
schildern, nein es hat einen mächtigen von Popayan u Quito
auslaufenden sich mit dem Oyapock (bei Cayenne) verbindenden Gebirgs
stok, den ich in 1° Breite nördl. vom Aequator  Fuß: Längenmaß (Preußen), 9.600 Fuß entsprechen 3,01 km9600 Fuß hoch
fand.) meine Gesundheit sag’ ich hat sichtbar zugenommen seitdem

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Alexander von Humboldt an Karl Ludwig Willdenow. Havanna, 21. Februar 1801, hg. v. Ulrich Päßler unter Mitarbeit von Klaus Gerlach und Ingo Schwarz. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 7 vom 07.09.2021. URL: https://edition-humboldt.de/v7/H0001181/3v


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0001181/3v