H. informiert Karl August Varnhagen von Ense in einem Brief über die Inhalte der 5. Kosmos-Vorlesung an der Berliner Universität und schickt ihm zu diesem Zweck seine Notizen zu dieser Stunde: „Sie werden darin gewiß keine antiphilosophische Wendung finden. Machen Sie jeden beliebigen Gebrauch von diesen Blättern, nur keine Abschrift zum Drucke [...].“ (vgl. H. an Varnhagen von Ense, 21.11.1827). Angeblich übersendet Humboldt die Blätter – so die Nachbemerkung der ersten Herausgeberin dieses Briefes, Ludmilla Assing – damit sie Georg Wilhelm Friedrich Hegel mitgeteilt werden, „dem hinterbracht worden war, Humboldt hätte Anzüglichkeiten gegen die Philosophie einfließen lassen.“ (vgl. Ludmilla Assing, Hrsg.: Briefe von Alexander von Humboldt an Varnhagen von Ense, aus den Jahren 1827 bis 1858. Berlin 1860, S. 3.).

Die Erstellung der Datenbestände der Chronologie ist ein fortlaufender Prozess, Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Hinweise, Ergänzungen, Berichtigungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an daten-avhr@bbaw.de

Zitierhinweis

Schwarz, Ingo (Hg.): Alexander von Humboldt-Chronologie (21. November 1827). In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 2 vom 14.09.2017. URL: http://edition-humboldt.de/v2/H0016275


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

http://edition-humboldt.de/H0016275