H. bricht von Jekaterinburg zu einer größeren Exkursion in den nördlichen Ural auf. Reiseroute: Newjansk (26. und 27.6.), Nishne-Tagilsk (27.–30.6., Besichtigung der Demidovschen Werke, Ausflüge zu den benachbarten Platin- und Goldseifen), Kuschwinsk (30.6. und 1.7., Besichtigung des Hüttenwerks), Nishne-Turinsk (2.7., Besichtigung des Hüttenwerks), Bogoslowsk (3.7., 23 Uhr bis 6.7., Besichtigung der Kupfergruben, Untersuchung des Dauerfrostbodens). Von diesem nördlichsten Punkt geht die Rückreise nach Jekaterinburg über Werchoturje (7.7.), die Eisenhütte von Alapajewsk (8.7.), die Steinbrüche von Totschilnaja (9.7.), das Hüttenwerk von Reschewsk (Nacht vom 9. bis zum 10.7.), Mursinsk (10.7.; Besuch der Edelsteinbrüche) und die Turmalinbrüche von Schaitansk (10.7.).

Die Erstellung der Datenbestände der Chronologie ist ein fortlaufender Prozess, Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Hinweise, Ergänzungen, Berichtigungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an daten-avhr@bbaw.de

Zitierhinweis

Schwarz, Ingo (Hg.): Alexander von Humboldt-Chronologie (25. Juni 1829). In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 2 vom 14.09.2017. URL: http://edition-humboldt.de/v2/H0002983


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

http://edition-humboldt.de/H0002983

Archivierte Versionen