H. bricht um 23 Uhr von Berlin zu seiner russisch-sibirischen Reise auf. Ihn begleiten der Biologe Christian Gottffried Ehrenberg und der Mineraloge Gustav Rose sowie H.s Diener Johann Seifert. Reiseroute: Dirschau (14.4.), Überquerung der Weichsel, Weiterreise in der Nacht, Marienburg (15.4., Besichtigung der Burg), Königsberg (16.4., 8 Uhr, bis 18.4., morgens; Besuch bei dem Astronomen Friedrich Wilhelm Bessel, am 17.4. magnetische Messungen mit Bessel), Übernachtung in Sarkau 18./19.4., über die Kurische Nehrung, wegen Eisgang Aufenthalt im Wirtshaus „Sandkrug“ (19.–22.4.); Bestimmung der Strömungsgeschwindigkeit des Wassers und geomagnetische Messungen, Memel (22.4., Stadtbesichtigung), Polangen (russische Grenzstation), Mitau (24.4., Übernachtung), Riga (25.4.), Dorpat (27./28.4., Besuch wissenschaftlicher Einrichtungen, Besprechungen mit Professoren der Universität, Diner des Rektors Gustav Ewers), Narva (29./30.4.).

Die Erstellung der Datenbestände der Chronologie ist ein fortlaufender Prozess, Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Hinweise, Ergänzungen, Berichtigungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an daten-avhr@bbaw.de

Zitierhinweis

Schwarz, Ingo (Hg.): Alexander von Humboldt-Chronologie (12. April 1829). In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 2 vom 14.09.2017. URL: http://edition-humboldt.de/v2/H0002972


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

http://edition-humboldt.de/H0002972

Archivierte Versionen