| 1rDer König wird Sie, in diesen Tagen, mein
theurer Freund und College, als neuer
Ordensritter zur Tafel nach Sanssouci
einladen lassen um 3Uhr. Ich glaube
es wird morgen Mittwoch sein; ich
avertire, da man immer nur denselben
Tag gebeten wird. Sie können um 2Uhr
mit der Eisenbahn fahren und finden hier
auf der Eisenbahn einen kön. Wagen
nach Sanssouci. Wollen Sie, was ich
sehr wünsche, bereits um 12U von
Berlin weg fahren, so kommen Sie um
1U zu mir auf das Schloss in Pots-
dam
: auf den Fall fahre ich Sie
gegen 3Uhr nach Potsdam  über der Zeile Sanssouci . Weisse
Halsbinde runder Huth, pantalon. Ich
rathe die Ehrenlegion dieses Mal gar nicht,
oder wenigstens ohne Kreuz anzumachen[.]
Meine herzlichste Empfehlung Ihrer theuren
Gattinn[.]

AHumboldt

Potsdam Dienstag
Nachmittag

Telegraphische
Depechen sagen man
schlage sich noch immer
in Paris seit dem 23sten
Abends. Paris sei im état
de Siege. Das ganze Directorium
habe abgedankt. Cavagnac [sic] sei
siegreich gegen die Arbeiter
an der Spitze der Truppen[.]

Zitierhinweis

Alexander von Humboldt an Carl Sigismund Kunth. Potsdam, Dienstag, [27. Juni 1848], hg. v. Ulrich Päßler unter Mitarbeit von Klaus Gerlach und Ingo Schwarz. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 2 vom 14.09.2017. URL: http://edition-humboldt.de/v2/H0011541


Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

http://edition-humboldt.de/H0011541

Archivierte Versionen