| 1rEs gereicht mir zu einem ganz
besonderen Vergnügen Ew. Wohlgeboren
zu der  Vermutlich betraf dies die Genehmigung der Forschungsreise durch das Kultusministerium.
 [Schließen]
Erfüllung Ihrer Wünsche

Glück wünschen zu können[.] Nehmen Sie zugleich meinen
freundlichsten Dank für Ihre
interessante  Vgl. Meyen 1829b, aufgeführt im Verzeichnis von Humboldts Bibliothek unter Nr. 6604. Vgl. Stevens 1963, 477.
 [Schließen]
Abhandl. über die
niederen Formen der Algen
[.]
Ueber das Wort  Die Bemerkung bezieht sich auf folgende Stelle der Arbeit Meyens: Es schien mir überhaupt, als wenn diese Algen als Producte von Bildungsversuchen des vegetativen Lebens angesehen werden müssten, als wenn sie gleichsam Spielereien der Natur seyen. Meyen 1829b, 772.
 [Schließen]
„Spielereien
der Natur“
möchte ich aber
fast mit Ihnen hadern.

Mit
freundschaftlichster Hochachtung
Ihr
gehorsamster
AHumboldt

Sonnabend

| 1v

 leer (Eine Seite) [...]

| 2r

 leer (Eine Seite) [...]

| 2v

 leer (Eine Seite) [...]

Zitierhinweis

Alexander von Humboldt an Franz Julius Ferdinand Meyen. [Berlin], Sonnabend [wohl um 1828], hg. v. Petra Werner unter Mitarbeit von Ingo Schwarz und Tobias Kraft. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 2 vom 14.09.2017. URL: http://edition-humboldt.de/v2/H0001179


Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

http://edition-humboldt.de/H0001179

Archivierte Versionen